Garagentor im neuen Stil

Trendy, glatt und pflegeleicht

Garagentor im neuen Stil
Foto: hlc

Wo Mutti früher am Samstag Großputz machte, während Papi sich hingebungsvoll der Wagenpflege widmete, sind heute am Wochenende andere, gemeinsame Familien-Aktivitäten angesagt. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen ihr Umfeld pflegeleicht gestalten, Auto und Garage machen da keine Ausnahme. So liegen Garagentore mit neuen, glatten Oberflächen schwer im Trend: Egal, ob Herbststurm oder Blütenstaubattacke, einfaches Abwischen reicht, während der Wagen selbst hinter dem Tor schön sauber bleibt.


Wer hat heute schon noch Zeit? Mit der Familie etwas unternehmen und die gemeinsame Zeit genießen. Es ist deshalb kaum verwunderlich, dass Menschen immer mehr Wert darauf legen, ihr Umfeld pflegeleicht zu gestalten, auch das Auto oder die Garage bilden da keine Ausnahme. Gut aussehen soll alles natürlich trotzdem: Tore, bei denen der Lack absplittert oder Schmutz sich in den Ritzen absetzt, sind kein schönes Aushängeschild. Schon gar nicht dann, wenn es sich um einen Neubau oder einen frisch sanierten Altbau handelt.


Standardmäßig sind Garagentore in vielen verschiedenen Farben oder Dekoren erhältlich, sind die Oberflächen endbehandelt. Auf Wunsch können die Tore auch in jedem RAL- oder NCS-Farbton lackiert werden und so Farbe ins Spiel bringen.
Serienmäßig verfügen einige Garagentore bereits über eine Paneelstärke von 40 mm . Die hervorragende Isolierung gegen Kälte und Hitze führt zu einem niedrigen Wärmeduchgangskoeffizient von 1,6 W/m2K. Damit sind die (preis-)attraktiven Decken-Sectional-Tore nicht nur technisch hervorragend für neue Energiesparhäuser geeignet, sie passen durch ihre zeitgemäße Optik auch bestens zu allen modernen Holz-, Alu- oder Kunststofffenstern und werten jede Fassade auf. Geringe Einbaumaße, serienmäßige Federbruchsicherung und Tandemlaufrollen sind ebenso selbstverständlich wie die TÜV-Zertifizierung oder ein geräuschloser Lauf. Die Automatik-Versionen sind mit einem passenden Torantrieb versehen.

Ratgeber

Werbung