Gut geplant heizen

Komplettaustausch oder Nachrüsten der Heizungsanlage?

Gut geplant heizen
Foto: Modkompass/HLC

Hohe Energiekosten, neue staatliche Vorgaben und Umweltschutz sind gute Gründe, über eine Modernisierung der Heizungsanlage nachzudenken. Entscheidungshilfen darüber, ob Komplett-Austausch oder Nachrüstung die bessere Lösung ist und welche Energiequellen das individuell beste Ergebnis liefern, bietet die neutrale, kompetente und kostenlose Heizungsanalyse der Arbeitsgemeinschaft Wohnbau-Modernisierung (www.bau-web.de). Neben der fachlichen Beurteilung der bestehenden Heizung werden kurz, übersichtlich und verständlich geeignete Modernisierungs-Maßnahmen vorgestellt und die zu erwartende Energieeinsparung ermittelt.

Hohe Energiekosten, der drohende Klimawandel und neue staatliche Vorgaben sind für viele Hausbesitzer gute Gründe, über eine Modernisierung der Heizungsanlage nachzudenken. Doch welcher Laie kann den Ist-Zustand seiner Heizung wirklich beurteilen und findet sich im Dschungel der Möglichkeiten allein zurecht? Muss die Heizung komplett ausgetauscht werden, oder bringt schon eine Nachrüstung mit Solarkollektoren das gewünschte Ergebnis? Soll die „Neue“ eine effiziente Öl- oder Gas-Anlage mit Brennwerttechnik sein, die mit einer thermischen Solaranlage kombiniert wird? Oder ist ein Biomassekessel, der seine Energie aus regenerativen Quellen wie Scheitholz und Pellets gewinnt, oder eine Wärmepumpe die individuell beste Lösung? Und welche Fördermöglichkeiten können für den Einsatz innovativer Heiztechnik in Anspruch genommen werden?

Gezielte, klar verständliche Informationen liefert die kostenlose, neutrale und kompetente Heizungsanalyse der Arbeitsgemeinschaft Wohnbau-Modernisierung (www.bau-web.de). Im Rahmen des Modernisierungs-Kompasses wird auf Grundlage der in einem Fragebogen erhobenen Daten eine individuelle Auswertung erstellt. Im Mittelpunkt steht die fachliche Beurteilung der bestehenden Heizung. Darauf aufbauend werden geeignete Modernisierungs-Maßnahmen vorgestellt, die nächsten praktischen Schritte beschrieben und die zu erwartende Energieeinsparung ermittelt. Damit bringt die Heizungsanalyse auch wertvolle Informationen über die eigenen Möglichkeiten des aktiven Klimaschutzes. Zudem gibt es Informationen zu aktuellen Förderprogrammen.

Wer sich für weitere Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen interessiert, der bekommt im Modernisierungs-Kompass auch kompetente Unterstützung zu den Bereichen Warmwasser, Elektro-Technik, Dach, Wände, Fenster, Haustür, Erdgeschoss-Fußboden, staatliche Förderung, Finanzierung und Vorsorge.
 

Ratgeber

Vor der kalten Jahreszeit sollte die Heizungsanlage überprüft werden

Vor dem Winter kontrollieren

Eine regelmäßige Wartung ist bei einer Heizung ebenso wichtig wie etwa beim Auto - schließlich arbeitet ein Brenner mit jährlich rund 2.000 Betriebsstunden weit mehr als ein privat genutzter Pkw. Um sich an kalten Tagen auf die Heizung verlassen zu können... Mehr

Rund 3.200 Euro Zuschuss für eine neue Heizung sind drin

Neuauflage der Aktion

Hausbesitzer, die ihre Ölheizung erneuern, reduzieren dadurch dauerhaft Brennstoffbedarf und Emissionen. Noch höhere Einsparungen lassen sich durch die Einbindung erneuerbarer Energien erzielen. Wer auf effiziente Heiztechnik setzt, kann sich jetzt im Rah... Mehr
Werbung