Die Deckkraft der Wandfarben ist bei der Renovierung entscheidend

Ganz in Weiß

Die Deckkraft der Wandfarben ist bei der Renovierung entscheidend
Foto: djd

Geschmäcker ändern sich mit der Zeit. So chic das kräftige Rot für die Wohnzimmerwand vor einigen Jahren noch war - heute hat man sich vielleicht buchstäblich an der Farbe satt gesehen und wünscht Veränderung, hin zu einem klassischen Weiß. Doch leichter gesagt als getan. Gerade bei dunklen oder starken Farbtönen will der neue Anstrich oft nicht vollständig decken, der Heimwerker muss dann mehrere Arbeitsgänge investieren.

Weiß bleibt Favorit

Weiß steht für Sauberkeit, Reinheit und lässt jeden Raum gleich viel heller wirken. Damit zählt diese Farbe traditionell bei den Bundesbürgern zu den Favoriten für die Wandgestaltung. "Die Farbe lässt sich vollkommen unproblematisch kombinieren, etwa mit Bodenbelägen oder Möbeln in den verschiedensten Farbtönen. Wer möchte, kann zudem eine Wand im Raum in einer Trendfarbe streichen und so einen individuellen Akzent setzen. Damit unter dem strahlenden Weiß aber das alte Rot nicht weiter in einem zarten Rosaton durchscheint, sollte sich nach seinen Worten der Heimwerker für eine Wandfarbe mit hoher Deckkraft entscheiden - das spart Zeit, Material und somit auch bares Geld.

Leicht zu verarbeiten und umweltfreundlich

Eine leichte Verarbeitbarkeit, Umweltfreundlichkeit und gute Deckeigenschaften sind wichtige Qualitätskriterien für eine Wandfarbe. Das "Polarweiss" zum Beispiel weist eine nochmals verbesserte Deckkraft auf, die auch vom TÜV bestätigt wurde. Zudem trägt die Farbe das Umweltzeichen "Blauer Engel" für geringe Emissionen. Wer für einen sauberen, trockenen, staub- und fettfreien Untergrund sorgt und eine hochwertige Farbe verwendet, kann den Raum in der Regel in nur einem Durchgang renovieren. Die verschiedensten Untergründe von Raufaser und Prägetapeten bis zu Gipskarton und Zementfaserplatten lassen sich somit mühelos gestalten.

Ratgeber

Leichter und lebendiger - Neue Farben für eine dezente Gestaltung

Neue Farben ermoeglichen dezente Ton-in-Ton - Gestaltung mit zarten Effekten

Zeit für einen neuen Anstrich? Mit frischer Farbe erzielt man in den eigenen vier Wänden einfach und schnell ein neues Wohlfühlambiente. Doch es muss nicht immer ein deckender Anstrich sein: Leicht durchscheinend lasierte Oberflächen wirken edler, lebendi... Mehr

Langweilig wirds nie - Gestaltungsmöglichkeiten bei Tapeten sind fast grenzenlos

Die besten Tipps für ihre neuen vier Wände

Welche Muster sind in diesem Jahr an der Wand angesagt und welche Farben werden die Wohnräume erobern? Die deutschen Tapetenhersteller zeigen auch in der neuen Saison, dass Tapeten nie langweilig werden und die Gestaltungsmöglichkeiten beinahe grenzenlos ... Mehr
Werbung