Ergonomische, komfortable Küchenplanung

Ihre Küche kann mehr

Ergonomische, komfortable Küchenplanung
Foto: hlc

Mit einer auf die Arbeitsabläufe zugeschnittenen, ergonomisch optimalen Küchenplanung und ausreichend Stauraum lassen sich ungünstige Bewegungsabläufe vermeiden. In jeder Küche gibt es die fünf Tätigkeitsbereiche Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Kochen/Backen. Einen Küchenzonenplaner mit Informationen, was sinnvollerweise in welcher Zone gelagert werden sollte, was für Links- oder Rechtshänder richtig und wichtig ist, zu versorgen ist elementar.

In der Küche fallen in einem Vier-Personen-Haushalt pro Tag über 360 unterschiedliche Handgriffe, Arbeiten und Wege an. Das sind in den 20 Jahren eines durchschnittlichen Küchenlebens ca. 2,6 Millionen Aktivitäten. Mit der richtigen, ergonomisch optimalen Küchenplanung und ausreichend Stauraum lassen sich ungünstige Bewegungsabläufe vermeiden sowie viele Wege und damit Zeit sparen. Und wenn das Arbeiten effizient ist, macht es gleich viel mehr Spaß.

Grundsätzlich gibt es in der Küche die fünf wichtigen Tätigkeitsbereiche Bevorraten, Aufbewahren, Spülen, Vorbereiten und Kochen/Backen. Wenn alle zum jeweiligen Bereich gehörenden Utensilien kompakt in der jeweiligen Zone untergebracht und diese Zonen wiederum sinnvoll zueinander angeordnet sind, bedeutet das optimale Bewegungsabläufe und weniger Wege für den Küchennutzer. Einen Küchenzonenplaner mit Informationen, was sinnvollerweise in welcher Zone gelagert werden sollte, zu versorgen ist somit unerlässlich.

In nach modernen Erkenntnissen geplanten und mit modernen, technischen Helfern ausgestatteten Küchen kommen viele ergonomisch ungünstige Bewegungen nicht mehr vor. So bieten Schubkästen und Auszüge statt Türen im Unterschrank als Vollauszüge ohne mühsames Bücken leichten Zugriff auf die Inhalte, flexible Inneneinteilungen sorgen für einen guten Überblick und verhindern lästiges Suchen. Die elektronische Öffnungsunterstützung  und das Sanftschließsystem entlasten zudem die Arme, da keine Kraft mehr zum Öffnen und Schließen aufgebracht werden muss. Einzeln ausziehbare Innenauszüge im Vorratsschrank bieten guten Überblick und direkten Zugriff auf die Vorräte. Im Oberschrank bleiben Klappen in jeder gewünschten Position stehen. So müssen sich kleinere Küchenbenutzer nicht mehr „zur Decke strecken“.

Ratgeber

Die Küche der Zukunft

Kreative Ideen für eine moderne Küche

Sie ist zum Mittelpunkt der eigenen vier Wände geworden, der bewusst in Szene gesetzt werden will: Die Einbauküche, erstmals 1926 von einer Frankfurter Architektin entworfen, hat sich grundlegend verändert. Die Bereiche Kochen, Essen und Wohnen wachsen im... Mehr

Farbige Küchen-Armaturen

Farbige Armaturen liegen im Trend

Die Spüle, zentraler Anlaufpunkt in der Küche, lässt sich mit durchdachter Planung und hochwertigen Produkten in einen attraktiven Blickfang verwandeln. Darf es ein Hauch Farbe sein? Für seine Spülen aus Edelstahl, Silgranit PuraDur und Keramik gibt es um... Mehr

Große Klappe erleichtert die Küchenarbeit

Vorteile der Klappenbeschläge

Nach oben öffnende Klappen in Oberschränken sorgen für mehr Bewegungsfreiheit und Komfort in Küchen. Selbst schwere Hochfalt-, Hochschwenk-, Hochlift- und Hochklappen, die mit Klappenbeschlägen ausgestattet sind, lassen sich leicht und mühelos öffnen und ... Mehr

Designarmaturen im Blickpunkt

Eckig oder Rund?

Eckig oder rund? Das ist eine Frage von stilistischen Vorlieben, die sich auch bei der Küchenplanung offenbart. Besonders die Armatur steht hier aufgrund ihrer exponierten Lage im Blickpunkt. Der sichtbarste Unterschied der Design-Armaturen ist die Formge... Mehr

Besser Spülen - Das perfekte "Plus" in der Küche

Schneiden, Dampfgaren, Spülen - Die All-in-One-Spüle

Dampfgaren gehört in der Gastronomie längst zum Standard. Mittlerweile hat sich die schonende Zubereitungsmethode dank moderner Gerätetechnik auch in der privaten Haushaltsküche etabliert. Kein Wunder, schließlich hat sie etliche Vorzüge: Die im Wasserdam... Mehr
Werbung