Fußbodenunterlage mit Hybrid-Aufbau

Die clevere und schlanke Lösung für Ihren Fußboden

Fußbodenunterlage mit Hybrid-Aufbau
Foto: hlc

Unterlagen für Parkett- und Laminatböden gleichen kleine Unebenheiten aus, reduzieren Tritt- und Gehschall und fangen Belastungen durch schwere Möbel oder fallende Gegenstände auf. Leicht zu verarbeitende Hightech-Unterlagen vereinen mit ihrem zweischichtigen Schaumaufbau die Vorteile von zwei „Unterlagswelten“ in einem Produkt – und das bei „schlanken“ Abmessungen von unter 2,3mm. Ein wichtiger Aspekt bei Renovierung und Sanierung, wo es auf geringe Aufbauhöhen ankommt. Zudem halten die Unterlagen Restfeuchte aus dem Untergrund zurück und ermöglichen eine völlig problemlose Verarbeitung.
Parkett- und Laminatböden liegen immer mehr im Trend. Kein Wunder, beide Arten lassen sich heutzutage ohne große Mühe selbst verlegen, sind äußerst pflegeleicht und passen sich durch die Design-Vielfalt jedem Wohnstil nahtlos an. Ohne eine passende Verlegeunterlage nutzt allerdings der schickste Bodenbelag nichts. Die untere, schwarze Schicht aus flexiblem Polystyrolschaum passt sich dem Untergrund perfekt an und gleicht so Unebenheiten des Rohbodens aus. Zugleich sorgt sie dafür, dass der Bodenaufbau elastisch reagiert, wenn einmal ein schwerer Gegenstand herabfällt – der Bodenbelag wird dadurch vor Schäden geschützt. Nicht zuletzt dämpft der flexible Schaum die Übertragung von Trittschall, der beim Begehen entsteht. Dadurch bleibt es auch im Raum darunter leise.

Die zweite Schicht besteht aus einem stabilen, hoch druckfesten blauen Polystyrolschaum. Sie widersteht der Last schwerer Möbelstücke und nimmt den Gehschall auf, der sonst beim Begehen in den Raum zurückgeworfen würde – auch hier kehrt angenehme Ruhe ein. Die Oberfläche bildet die aufkaschierte „AquaStop“-Folie. Sie schützt Laminat- und Parkettböden als integrierte Dampfbremse vor aufsteigender Restfeuchte aus Estrich oder Betondecke.

Nach dem Auspacken lässt sich die Hightech-Unterlage einfach auseinanderfalten und liegt dann sofort ohne jede Aufwölbung satt und eben auf dem Untergrund. Mit dem einfachen Klickverfahren lässt sich dann Bahn an Bahn einfach zusammenklicken. Durch das ausgeklügelte Prinzip kann so weder etwas übereinander rutschen noch entstehen Lücken. Der Rasterdruck auf der Folien-Oberfläche der Unterlage vereinfacht das Ausmessen und das präzise Zuschneiden mit dem Cuttermesser immens. Dampfdicht abkleben lassen sich Stöße und Fugen übrigens mit Alu-Tape. Die leicht zu verarbeitende Hightech-Unterlage vereint all ihre Stärken bei einer Dicke von nur 2,2 mm. Ein wichtiger Aspekt bei Renovierung und Sanierung, wo es auf geringe Aufbauhöhen ankommt.
 

Ratgeber

2 in 1 Trittschalldämmung und Feuchtestopp bei Fußbodenheizungen

Wer morgens den Fuß ausstreckt und auf einem wohltemperierten Boden landet, der weiß den Komfort einer Fußbodenheizung durchaus zu schätzen. Vor allem Fußbodenheizungen unter Laminat zu legen, liegt im Trend. Ein Laminatboden kann allerdings nur dann funk... Mehr
Werbung