Raumsparende Spindeltreppen

Immer eine "runde Sache"

Raumsparende Spindeltreppen
Foto: hlc

Ob im Neubau oder beim Dachausbau, wenn es um das Thema Raumspartreppen geht, kommt man kaum an ihr „vorbei“: Eine Spindeltreppe ist nämlich die Treppe, die vom Platzbedarf mit der geringsten Stellfläche auskommt und gleichzeitig den größtmöglichen Laufkomfort bietet. Neue Modelle bieten die Treppenstufen aus massiver Buche und ein hochwertiges Geländer mit mehreren mitlaufenden Edelstahlstäben und Holzhandlauf an. Die Spindeltreppe ist in den gängigen Durchmessern 120, 140 sowie 160 cm erhältlich und optional bis 356 cm erweiterbar.

Eine Renovierungsmaßnahme, die zunehmend beliebter wird, ist der Dachausbau. Kein Wunder, ist es doch eine relativ einfache Möglichkeit, seinen Lebensraum zu erweitern und weitaus günstiger als ein Anbau ans Haus, zumal dadurch wertvoller Platz im Garten weichen müsste.

Der Ausbau vom Dachboden ist in eigener Regie immer ein spannendes Projekt, angefangen mit der Planung über die Umsetzung nach ganz eigenen Wünschen. Und es ist etwas ganz besonderes, einen düsteren Dachboden in eine strahlende Wohnlandschaft zu verwandeln. Wie man einen eleganten Auf- und Abstieg gewährleistet und die wohl schönste Verbindung zwischen zwei Ebenen schaffen kann? Natürlich mit einer Treppe. Allerdings gibt es bei der Treppenwahl einiges zu beachten: Da die räumlichen Verhältnisse im Dachgeschoss meistens begrenzt sind, sollte die Treppe platzsparend im „unteren Raum“, komfortabel und sehr sicher beim Betreten sowie perfekt in der Optik sein.

Spindeltreppen, deren – wie der Name schon sagt – zentrales Instrument eine Spindel darstellt, verfügen über einen warmen, offenen Charakter und lassen sich wie ein Möbelstück gekonnt in Szene setzen. Sie „bestimmen“ regelrecht den Raum und werten damit jedes Ambiente deutlich auf. Gerade auch bei nachträglichen Einbauten geben sie Häusern, Wohnungen, Büros und Gewerberäumen einen neuen Glanz.

Ratgeber

Mit Spindeltreppen hoch hinaus statt in die Breite

Spindeltreppen für jeden Geschmack

Ist eine Spindeltreppe per se schon eine clevere Erfindung, um zwei Ebenen auf platzsparende Weise zu verbinden, denn schließlich kommt sie mit geringer Stellfläche aus und bietet zeitgleich den größtmöglichen Laufkomfort, so lassen sich flexible und schi... Mehr

Außentreppe punktet mit Stufendesign

Stilvoller "Aufstieg"

Wohnen und Leben „im Freien“ liegt voll im Trend. Nicht nur die (Dach-) Terrasse, immer häufiger werden wertvolle Flächen wie Anbau oder Garage zum privaten „Naherholungsgebiet“ gestaltet. Mit einer Außentreppe verschafft man sich bequemen Zugang zu diese... Mehr
Werbung