„Anti-Aging-Kur“ für die Heimsauna

Sauna stilvoll und energieeffizient renovieren

„Anti-Aging-Kur“ für die Heimsauna
Foto: Helo Sauna / HLC

Laut einer finnischen Weisheit würden Frauen nach der Sauna „am schönsten“ aussehen. Die spinnen, die Finnen? Von wegen! Fakt ist, dass bedingt durch das starke Schwitzen beim Saunieren die Haut nicht nur porentief gereinigt, sondern auch besonders rosig und frisch wird. Wer eine Sauna sein Eigen nennt, besitzt also nicht nur einen Ort, an dem er zu jeder Tages- und Nachtzeit in privater Atmosphäre herrlich entspannen und seiner Gesundheit etwas Gutes tun kann, sondern tatsächlich auch noch einen „heißen Beauty-Tempel“.

Was aber, wenn die Sauna selbst in die Jahre kommt? Während Immobilien in regelmäßigen Abständen renoviert und damit optisch und technologisch auf den aktuellen Stand gebracht werden, fristen Saunaanlagen diesbezüglich ein eher stiefmütterliches Dasein. Wer will schon eine Sauna nutzen, die neben einer unansehnlichen Inneneinrichtung und altbackenem Äußeren über eine völlig veraltete Heiz- und Steuerungstechnik verfügt, die für unnötig hohe Energiekosten verantwortlich ist?

Durch Renovierungskonzepte werden auch ältere Saunen modernen Ansprüchen an mehr Raumgefühl, komfortables Innendesign und energieeffizientes Saunieren wieder gerecht. Statt alter Holztür samt kleinem Guckloch sorgen Ganzglastüren aus Sicherheitsglas für pure Transparenz. Moderne Konzeptöfen mit bis zu 100 kg Steinvolumen sind mehr als effizient. Design-Heizgeräte mit attraktivem Specksteinkranz und Ring-Ofen, vereinen alle zeitgemäßen Saunabadeformen wie Warmluft-Sauna, Aroma-Sauna, Dampfbad und die klassische Trockensauna. Zusätzlich sorgen sie für erweiterte Nutzungsmöglichkeiten. Zudem machen dekorative, effektvoll beleuchtete Sauna-Paneele, LED-Farblichtsysteme und attraktive Leuchten machen aus jeder vorhandenen Sauna einen Eyecatcher der besonderen Art.

 

Ratgeber

Werbung